Die Idee

Am Anfang gab es nichts weiter als die Idee, den vagen Gedanken, dass man ja eine Buchbox entwickeln könnte. Eine, die man selber gerne hätte, die einerseits ein Buch enthält, das neue Horizonte öffnet, nicht das ist, zu dem man alltäglich greifen würde, sondern etwas, was außergewöhnlich ist und man im großen Pool der monatlich erscheinenden Bücher völlig übersehen hätte.

Diesen Gedanken festhaltend, haben wir überlegt, was eine Buchbox können müsste, was sie neben dem Buch enthalten sollte. Für uns muss alles vom Text ausgehen, sich daraus entfalten. Alle Artikel in der Box sollen drei Kriterien erfüllen: sie sollen praktisch sein oder verbrauchbar, dich etwas entdecken lassen (eine Marke, eine neue Idee etc.) und zum Inhalt des Buches passen oder direkt darin vorkommen.

Der letzte Aspekt ist dabei der wichtigste für uns. Du sollst während des Lesens den Eindruck bekommen, durch die Goodies noch tiefer in den Text einzutauchen, Dinge zu bemerken, die du sonst vielleicht übersehen hättest.

Denn letztlich entdeckt man mit unserer Wundertüte für Erwachsene doch genau das: neue Lesewelten, die plötzlich ein Stück weit erfahrbar werden.